MUSIK.
MUT.
FRAUEN.

Benefizkonzert in der Residenz Würzburg,

vom 14.05.2022

Stuttgarter Kammerorchester

Nil Venditti (Leitung) &

Luisa Imorde (Klavier)

MUSIK MUT FRAUEN_Nil Venditti _ Design Katha Schmidt, Foto Alessandro Bertani

Das Konzertprogramm:

 

Mendelssohn – Ouvertüre „Hebriden“

Clara Schumann – Klavierkonzert Nr. 1 op. 7 a-Moll

- Pause -

Louise Farrenc – Sinfonie Nr. 2 op. 35 D-Dur

Nil Venditti _ Carlo Bonini

MUSIK. MUT. FRAUEN.

Über die Veranstaltung

Am 14.5.2022, um 19 Uhr veranstaltet die Birgit Werner Stiftung im Kaisersaal der Residenz Würzburg ein klassisches Benefizkonzert mit starken Frauen. Das weltweit renommierte Stuttgarter Kammerorchester, dirigiert von der international gefragten jungen Dirigentin Nil Venditti gastiert im prunkvollen Ambiente der berühmten Weltkulturerbe-Stätte. Die Solistin in Clara Schumanns romantisch-virtuosen Klavierkonzert ist die wunderbare Pianistin Luisa Imorde.

Neben Clara Schumanns in jüngerer Zeit zu verdienten Ehren gekommenem Konzert erklingt die zweite Symphonie von Louise Farrenc, einer ebenfalls lange und zu unrecht unterschätzten starken Frau und Komponistin des 19. Jahrhunderts. Ganz im Sinne des Stiftungszwecks, zur Stärkung von Frauen, insbesondere junger Frauen! Empowerment, als Mut machender Weg zur motivierenden Selbstbestimmung und guttuenden Lebensautonomie und die Kunst, die Kultur die alles verbindet.
 

Die Kulturpreisträgerin, Birgit Süß moderiert durch den Abend.

Das Wunschwerk Catering serviert Ihnen Höfer Sekt und mehr im bezaubernden Gartensaal.


Unter der Schirmherrschaft von Christian Schuchardt, Oberbürgermeisters der Stadt Würzburg.
 

Der Kartenerlös und Spenden durch das Event kommen der Stiftung zugute und sind gemeinnützig. 

Nil Venditti © Alessandro Bertani

NIL VENDITTI

Leitung

Die junge italienisch-türkische Dirigentin Nil Venditti, hat Engagements bei Orchestern wie dem Orchestra della Toscana, dem Netherlands Philharmonic Orchestra und dem in Ankara ansässigen Ancyra Ensemble.


Im November 2019 wurde Venditti ab der Saison 2020/21 zur ersten Gastdirigentin des Orchestra della Toscana ernannt. Ihr wurde die Rolle nach ihrem allerersten Besuch im Juli 2019 angeboten.


Während der vergangenen Saison war Venditti als Assistenzdirigentin von Marc Albrecht und dem Netherlands Philharmonic Orchestra tätig und gab ihr Debüt im Amsterdamer Concertgebouw mit dem NedPhO. Sie assistierte auch Paavo Järvi und dem Tonhalle-Orchester Zürich und debütierte mit Les Siècles, der Camerata Salzburg und dem Dubrovnik Symphony Orchestra, während sie ihr Dirigierstudium in Zürich fortsetzte.


Bei ihrem Camerata Salzburg-Debüt im November 2019 dirigierte sie Fazıl Say in Werken des Pianisten/​Komponisten selbst, der seit ihrer ersten Zusammenarbeit im Februar 2018 zu einem starken Förderer geworden ist.


Mit einer starken Affinität zum klassischen Kernrepertoire von Haydn, Mozart und Beethoven erweitert Venditti ihr Spektrum auch auf den Opernbereich, nachdem sie Mozarts Così fan tutte, Le nozze di Figaro und Die Zauberflöte sowie Bizets Carmen und Salieris Prima dirigiert hat, la musica poi le parole. Außerdem assistierte sie Daniele Rustioni in Verdis Ernani an der Opera National de Lyon.


In der Saison 2020/21 tourt Venditti mit dem Orchestra della Toscana durch Europa, assistiert weiterhin dem NedPhO in Amsterdam und debütiert mit dem Ulster Orchestra, dem Orchestre National du Capitole de Toulouse, dem Orchestre National de Metz und dem Orchestre d’Auvergne.

Venditti wurde 2015 im Alter von 20 Jahren mit dem ersten Preis beim nationalen Premio Claudio Abbado für junge Musiker ausgezeichnet und gewann 2017 zwei Preise beim Wettbewerb Jeunesses Musicales in Bukarest.

Venditti setzt sich dafür ein, integrative Beziehungen zu neuen Zielgruppen zu finden.

Mona Asuka

Entfällt leider kurzfristig wegen Krankheit.

MONA ASUKA

„Außer Konkurrenz“ durfte Mona Asuka bereits im Alter von vier Jahren bei einem Wettbewerb in der Münchener Residenz auftreten. Mit elf Jahren war sie Duopartnerin von Marcello Viotti und dem Münchner.
Ihr Orchesterdebut gab Mona Asuka im Alter von 13 Jahren. Diesem folgten schnell weitere Einladungen von Hong Kong Philharmonic, unter der Leitung von Edo de Waart, dem Mozarteum Orchester Salzburg unter Ivor Bolton, zum Philharmonia Orchestra London, den Dresdner Kapellsolisten, dem Württembergischen Kammerorchester, und viele mehr.

STUTTGARTER KAMMERORCHESTER

In sinfonischer Vollbesetzung

Das Stuttgarter Kammerorchester (SKO),
1945 von Karl Münchinger ins Leben gerufen, entwickelte seit seinen Anfängen eine unverwechselbare Klangkultur und wurde damit zu einem Vorbild für viele weitere Ensemblegründungen. Unter Dennis Russell Davies, dem Ehrendirigenten des SKO, öffnete sich das Orchester gezielt auch für die Musik der Gegenwart. Mit seinem Nachfolger Michael Hofstetter entwickelte der Klangkörper weitere Kompetenz auf dem Gebiet der historischen Aufführungspraxis.

(Das Foto zeigt das Orchester als „SKO pur” in seiner Stammbesetzung mit 17 Streichern)

Stuttgarter Kammerorchester © Wolfgang Schmidt
 

SCHIRMHERR

Christian Schuchardt Oberbürgermeister Stadt Würzburg

CHRISTIAN SCHUCHARDT

„Als Oberbürgermeister der Stadt Würzburg setze ich mich ein für eine gleichberechtigte Teilhabe von allen Menschen in der Gesellschaft im beruflichen wie im kulturell-sozialen Umfeld. Daher bin ich dankbar für die Arbeit der Birgit Werner Stiftung in der „Stiftungshauptstadt“ Würzburg."

KULTURFÖRDERUNG
Sparkasse Mainfranken Jubilaeum_edited.jpg
Read More
logo_Habakuk-Mode.png
Read More
logo-schoenstein.jpeg
Read More
Hoefer_Logo_FS_pos.png
Wunschwerk.png
Read More

IMPRESSUM

Birgit Werner Stiftung

Birgit Werner Stiftung

Postfach 103

45722 Waltrop

Telefon: +49 176 811 534 58

E-Mail: info@birgitwernerstiftung.de

Website: www.birgitwernerstiftung.de

Vorstand: Karl-Heinz Werner, Vorsitzender
Renate Werner, stellvertretende Vorsitzende

Sitz: Würzburg

Steuernummer: 257/147/66646

Abo-Formular

Vielen Dank!